Permalink

0

Das Projekt „Heimspiel“ – Die Strecke des 13. EVL-HalbMarathon Leverkusen

Die (oder der?) Sportpark Leverkusen, ihreszeichens Veranstalter des 13. EVL-HalbMarathon Leverkusen, hat ein Video zur Streckenführung des Laufes veröffentlicht, das ich Euch nicht vorenthalten will.

Soweit ich das überblicken kann, handelt es sich um die selbe Runde wie in den Jahren zuvor. Das bedeutet, dass ich ziemlich genau bei Kilometer sieben vor meiner Haustür entlanglaufen werde. Hier gibt es also wieder die Möglichkeit, überflüssig gewordene Bekleidung abzuwerfen und vorbereitete Verpflegung aufzunehmen. Zwischen Kilometer sieben und vierzehn werde ich mich dann absolut auf einem Teil meiner Trainingsrunde befinden, hier kenne ich – sprichwörtlich – jeden noch so kleinen Käfer im Gras. Nach Kilometer vierzehn drohen im letzten Streckendrittel zwei neuralgische Punkte. Zum einen ein elend langer Anstieg auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau, der bei sommerlichen Temperaturen wieder richtig in die Beine gehen wird. Wer es hier bis zur Wende (im Gelände…) schafft, wird mit einer beinahe gleichlangen Abwärtspassage belohnt und kann dann flach bis Kilometer neunzehn weiterlaufen. Dort wartet mit dem sogenannten „Sauberg“ ein steiler und dreckiger Anstieg auf lockerem Waldboden, der gerne schonmal dafür sorgt, dass die letzten zwei Kilometer sehr lang werden können. Was das angeht habe ich allerdings keine Angst. Zu oft laufe im im Training solche Anstiege und auch meine Streckenkenntnis wird mir helfen, meine Kräfte richtig einzuteilen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.